AKUPUNKTUR

Die Akupunktur ist eine Behandlungsmethose der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), bei der durch Stechen von definierten Punkten mit sehr feinen Nadeln eine therapeutische Wirkung erzielt wird. Das Prinzip ist weit über tausend Jahre alt und beruht auf einem Gleichgewicht zwischen Yin und Yang, sowie dem freien Fluss von QI (Energie) und Blut durch die Meridiane (Leitbahnen) im Körper. Eine Blockade oder ein Mangel von Qi und Blut insgesamt oder in einem bestimmten Meridian/ Organ, aber auch Hitze und Kälte oder Leere und Fülle werden als Ursache für Schmerzen und vielfältige Symptome und Syndrome/ Krankheiten gesehen.

 

Besonders hilfreich hat sich die Akupunktur bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, Rückenschmerzen und Kopfschmerzen erwiesen.

Weiters kann die Akupunktur auch bei vielen gynäkologischen Problemen wie z.B. häufige/ wiederkehrende Harnwegsinfekte, Menstruationsbeschwerden, Blutungsstörungen oder Wechselbeschwerden helfen.

Auch in der Schwangerschaft wird die Akupunktur schon
lange eingesetzt:

  • Zur Geburtsvorbereitung (ab der SSW 35 1x/Woche)

  • Bei Schwangerschaftsübelkeit

  • Bei Beckenendlage

  • Bei Rückenschmerzen in der Schwangerschaft

  • Im Wochenbett zur Beschleunigung der Rückbildung

  • Zur Förderung des Milchflusses und bei Stillproblemen.
     

53d3c81c-3994-4dff-bd9e-650fe9edd4ef.JPG